Schriftliche Anfrage: Substitutionstherapien in Justizvollzugsanstalten

Gemäß Art. 3 Abs. 1 des Bayerischen Strafvollzugsgesetzes (BayStVollzG) umfasst die Behandlung u.a. alle Maßnahmen die geeignet sind, auf eine künftige deliktfreie Lebensführung hinzuwirken. Nach Art. 58 Abs. 1 ist bei den Gefangenen für die körperliche und geistige Gesundheit zu sorgen. Dazu gehören auch substitutionsgestützte Behandlungen Opioidabhängiger in Justizvollzugsanstalten. Vor diesem Hintergrund reichte ich am 28. Juni 2019 eine Schriftliche Anfrage an die Staatsregierung ein.

Diese Anfrage können Sie hier herunterladen.

Verwandte Artikel