Schriftliche Anfrage: Gewaltprävention

Gewaltpräventionsprogramme dienen dazu, gewalttätige Auseinandersetzungen zu verhindern und den gewaltfreien Umgang von Menschen mit Konflikten zu schulen. Die Programme richten sich an Personen, die bereits aufgrund von Gewaltanwendung straffällig wurden sowie an Personen, die zu Gewaltanwendung tendieren, jedoch noch nicht straffällig wurden und bereit sind, gewaltfreie Strategien zu erlernen. Die Staatsregierung hat zu diesem Thema einen „Drei- Stufen-Plan zum Gewaltschutz und zur Gewaltprävention“ ins Leben gerufen.

Vor diesem Hintergrund reichte ich am 15. November 2019 eine Schriftliche Anfrage bei der Staatsregierung ein. Diese können Sie hier herunterladen.

Verwandte Artikel